Auslaufvarianten

Oft geht es um 4 verschiedene Problemarten im Silo. Hier zeigen wir die 4 meist verbreiteten:

Viele Substanzen zeigen eine Tendenz zu einer zentrierten Brückenbildung. Es tritt kein Medium aus. Typisch bei einem feinen Medium, das einer höheren Feuchtigkeit als normal ausgesetzt wurde.

Es erfolgt eine Teilentleerung des Kegels. Der Rest des Mediums bildet eine zentrierte gewölbte Anhäufung. Das führt zu einem Produktionsausfall.

Es kommt nur zu einer Teilentleerung, da das Medium dazu tendiert, sich an der Silooberfläche anzuhängen. Austausch bis zu 90 %. Gefahr dass das „alte“ Medium, falls es von der Silowand „abbricht“, das neue Medium verunreinigen kann.

Es erfolgt nur eine geringe Entleerung, da nur eine senk-rechte Säule über dem Abfluss entleert wird. Der Austausch beträgt typisch nur 30 – 40 %.